In diesem Jahr ging unser Christopher-Street-Day in die zweite Runde, 

und das mit vollem Erfolg. Die Zahlen des diesjährigen

 CSD in Schönebeck sprechen für uns! 

Wir konnten einen Anstieg an Teilnehmende verzeichnen, so haben im 

Vergleich zum letzten Jahr knapp 250 Personen mehr Flagge gezeigt! 

Wir begannen am 23.04. um 13.00Uhr mit unserer Demonstration durch die Stadt Schönebeck. Wir haben zwei eigene Demowägen mit Musik und Flagge auf die Strecke schicken können! Des weiteren haben die Demo neben 850 Menschen noch 2 Fahrzeuge der Feuerwehr begleitet. Auch am Start waren die Fußgruppen: der Freien Wuffel e.V., die Aids-Hilfe Sachsen-Anhalt Nord e.V., die Jugendclubs des Rückenwind e.V. sowie das CSD eigene Cabrio mit der grandiosen Tatjana Taft. 
Unsere DJ´s (Fresh Feeling Company & DJ Beats Records) haben ganz Schönebeck mit Musik versorgt, und euch zum gemeinsam Singen, Tanzen und laufen gebracht. 

Danach ging es weiter auf unserem Stadtfest auf dem Salzblumenplatz.
Unser buntes Bühnenprogramm hat viele Bürger*innen zum Bleiben eingeladen, 
und zum Nachdenken angeregt. Dies wurde uns mehrfach positiv zurückgespiegelt. 
Hier konnten wir jede Altersspanne begrüßen, und zum Austausch untereinander anregen. 
Dank unser neuem Pfandsystem konnten wir sogar die Müllproduktion auf dem Stadtfest reduzieren. So konnten wir unsere Getränke in unseren frisch eingetroffenen Pride-Bechern Servieren. Dies haben sogar viele als Chance genutzt, ein Andenken an den bombastischen Tag mit zu nehmen. 

Hier möchten wir uns auch nochmals herzlich bei der Spedition „Die Schollys“ bedanken, welche uns Ihren 40t-LKW als Bühne zur Verfügung gestellt haben! 

Unser Dank gilt auch dem Hotel Domicil Schönebeck, welche uns für den CSD viele Zimmer zu günstigen Konditionen für die Unterbringung unserer Gäste und Künstler*innen zur Verfügung gestellt haben! 

Zu jedem Sonnenschein, gibt es auch leider noch die Dunkelheit. So mussten wir auch in diesem Jahr einige negative Erfahrungen verzeichnen. 
Tatsächlich gab es Bürger*innen der Stadt Schönebeck, welche wahrscheinlich nicht viel Anstand aus dem Elternhaus beigebracht bekommen haben. Innerhalb der Demo, so haben es uns Teilnehmende zurück gespiegelt, wurde mehrfach von den Mitmenschen, welche die bunte Demonstration aus dem Fenster beäugten, auf den Demonstrationszug GESPUCKT! 

Für uns ist dies ein klares Statement, und solange solche Vorfälle geschehen, werden wir nicht aufhören, laut; bunt und politisch zu sein! Desto mehr freuen wir uns aber auf das bevorstehende Jahr, und den nächsten Christopher Street Day am 29.April 2023! 

Verantwortlich für Inhalt und Text: Michell Wenzel, Regionalgruppenleiter Schönebeck; Vorstandsmitglied CSD Magdeburg e.V.

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.